R1004 Gemeinwohlökonomie Offener Film- und Gesprächsabend

Beginn Mi., 21.03.2018, 18:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 10,00 €
Dauer 1x
Kursleitung Christiane Lüst
Barbara Classen

Treffen für alle Interessierten und Unternehmen, die an der Umsetzung eines ethischen, sozialen und nachhaltigen Wirtschaftsmodells in Kommunen und Firmen arbeiten.
Film: „ Code of Survival – Die Geschichte vom Ende der Gentechnik“ - Der Film zeigt, dass multinationale Agro-Chemie-Konzerne inzwischen über fast jeden Acker und jeden Bauern bestimmen. Mit ihrem genmanipulierten Saatgut und den dazu passenden Herbiziden wie Glyphosat versprechen sie höchste Ernteerfolge. Millionen Tonnen des Gifts werden jedes Jahr weltweit auf die Äcker gesprüht mit bislang unabsehbaren Folgen für die Umwelt und die Gesundheit von Mensch und Tier. Doch es geht auch anders! In seiner Dokumentation zeigt Verhaag anhand von drei Bio-Betrieben, welch beeindruckendes Potential in der ökologischen Landwirtschaft steckt (und damit implizit auch in einer „ethischen Wirtschaft„). Im Anschluss an die Filmvorführung (ab 20 Uhr) kommt es zur offenen Diskussion mit Barbara Classen, Ulenspiegel Verlag Machtlfing (GWÖ zertifiziert), Christiane Lüst (Öko & Fair Umweltzentrum Gauting) und Vertretern der GWÖ-Kommune Wielenbach zum Thema: Gemeinwohl in Kommunen – wie geht das?


Diese Seite drucken

Kursort

Raum 1

Am Marktplatz 10a
82152 Planegg

Termine

Datum
21.03.2018
Uhrzeit
18:30 - 20:30 Uhr
Ort
Planegg, Am Marktplatz 10a, vhs-Zentrum, Raum 1