R1024 Entartete und geartete Kunst – eine Gegenüberstellung, 1937

Beginn Do., 21.06.2018, 19:00 - 20:30 Uhr
Kursgebühr 9,00 €
Dauer 1x
Kursleitung Dr. Rolf Rüdiger Maschke

Mit der Brandzerstörung des Glaspalastes (1853/54) am 6. Juni 1931 ging der Münchener Künstlerschaft eine adäquate Ausstellungsmöglichkeit verloren. Erst mit der Regierungsübernahme durch die Nationalsozialisten wurde Paul Ludwig Troost, Hitlers Architekt, mit der Errichtung eines neuen Kunstausstellungsgebäudes beauftragt, das im Sommer 1937 in Anwesenheit Adolf Hitlers feierlich eröffnet wurde. Erstmals wurde beispielhaft demonstriert, wie künftige Kunst zu verstehen sei. Und zur Abschreckung zeigte man in den benachbarten Arkaden die >entartete Kunst<, die jegliches Maß an Ästhetik und Sinnfälligkeit verloren hatte.


Diese Seite drucken

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.