R1021 Thomas Mann und München

Beginn Do., 22.03.2018, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 9,00 €
Dauer 1x
Kursleitung Dr. Rolf Rüdiger Maschke

1891 verstarb Senator Thomas Heinrich Mann am 13. Oktober, und seine Witwe Julia Mann übersiedelte mit ihren jüngsten Kindern zur Osterzeit 1892 nach München. Im März 1894 folgte auch Thomas Mann, dessen erstes großes literarisches Schaffen sich hier – im bayrisch-königlichen sowie im bayerischen Freistaat – entfaltete, begonnen mit dem Familienroman ›Buddenbrooks‹, gefolgt von ›Königlicher Hoheit‹ (1909) und vom ›Zauberberg‹ (1913-1924), dazwischen liegend die bedeutenden Novellen ›Tonio Tröger‹ und ›Tristan‹, beide aus dem Jahr 1903, sowie ›Tod in Venedig‹ von 1911. Ab 1925 begann Mann in München seine Arbeit an der Tetralogie ›Joseph und seine Brüder‹, neben ›Doktor Faustus‹ von 1947, der bedeutendste Roman.


Diese Seite drucken

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.